Mensch und Natur stehen für uns auch beim Bauen und Wohnen untrennbar im Mittelpunkt. Dafür ist die klimagerechte und nachhaltige Entwicklung unserer Stadt dringend notwendig. Wir GRÜNE setzen uns zielgerichtet dafür ein, die Entwicklung und den Umbau zu einer klimaneutralen Stadt zu beschleunigen und aktiv zu gestalten.

Wir brauchen Landwirtschaft und einen attraktiven ländlichen Raum für die Erzeugung unserer Lebensmittel aber auch als Raum für die Naherholung. Wir wollen deshalb landwirtschaftliche Flächen erhalten und so den verbliebenen bäuerlichen Betrieben in und um Achim eine Perspektive geben. Aber die Landwirtschaft ist von einem doppelten Flächenverlust betroffen. Für die Versiegelung von landwirtschaftlichen Flächen für Verkehr, Gewerbe und Infrastrukturentwicklung werden zusätzliche Flächen für Ausgleichsmaßnahmen entzogen. Jeden Tag gehen in Deutschland ca. 56 Hektar landwirtschaftliche Fläche verloren. Das entspricht knapp 80 Fußballfeldern. Die Bundesregierung hat sich verpflichtet den Flächenverbrauch in Deutschland bis zum Jahr 2030 auf 30 Hektar und bis 2050 auf null zu reduzieren.

Aber davon sind wir noch weit entfernt. Letztlich müssen diese Vorgaben aber vor Ort, also auch in Achim umgesetzt werden. Das heißt für uns konkret, dass weder neue große Industrie/Gewerbegebiete ausgewiesen werden sollen noch neue Wohnungsbauflächen auf der grünen Wiese!

Unsere Bausteine

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.